16.03.2017 | Lehrerfortbildung: "Der Klimawandel vor Gericht"

Lehrerfortbildung von 15.00 bis 18.00 Uhr im DBU Zentrum für Umweltkommunikation im Rahmen der Ausstellung "ÜberLebensmittel"

Klimaschutz

Am Donnerstag, den 16. März 2017, findet von 15.00 bis 18.00 Uhr die Lehrerfortbildung "Der Klimawandel vor Gericht – Fachliches Lernen, Bewertungskompetenz entwickeln, Fächerübergreifende Perspektiven wahrnehmen" mit Prof. Dr. Ingo Eilks und MEd Fiona Affeldt, Universität Bremen, in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) statt.

Fachdidaktiker und Lehrkräfte haben im Rahmen des Projektes »Der Klimawandel vor Gericht« Unterrichtseinheiten zum fachlichen Lernen und zur Förderung von Kommunikations- und Bewertungskompetenz entwickelt. Entstanden sind dabei Arbeitsmaterialien, Versuche und Methoden für das fachliche Lernen zum Thema Klimawandel aus den Perspektiven der Fächer Biologie, Chemie, Physik und Politik. Prof. Dr. Ingo Eilks und Fiona Affeldt von der Universität Bremen vermitteln den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aktuelle fachliche Grundlagen und geben einen Überblick über die Materialien. Anhand dieser Materialien lassen sich Themen wie die Hinterfragung unseres Konsumverhaltens, Aspekte einer nachhaltigen Ernährung und gesellschaftliche Entscheidungen zum Klimawandel alltagsnah bearbeiten.

Einige Unterrichtselemente und Versuche können selber ausprobiert werden. Darüber hinaus lernen die Teilnehmenden auch die aktuelle DBU-Ausstellung »ÜberLebensmittel« und ihr Begleitprogramm kennen.

Um eine Anmeldung bei Nele Richter-Harder unter n.richter-harder@dbu.de wird bis zum 06. März 2017 gebeten.